Montag, 15. August 2011

Rezension - Gehe ich auf meine Beerdigung? - Pamela Menzel



·  Broschiert: 232 Seiten
·  Verlag: Books on Demand; Auflage: 3. Auflage. (8. Oktober 2010)
·  Sprache: Deutsch
·  ISBN-10: 3839191068
Kurzbeschreibung
Was macht man, wenn man in den Himmel abberufen wird, aber auf Erden noch lange nicht alles erledigt hat? Paula Breuer wird in ihrem jungen Alter von 32 Jahren durch einen tragischen Unfall aus dem Leben gerissen. Im Himmel angekommen, gewährt man ihr noch mal einen Blick zurück und sie muss erkennen, wie blind sie die vergangenen Monate durch ihr Leben gelaufen ist. Ihr Verlobter trieb sich in anderen Betten herum und ihre beste Freundin steht vor dem finanziellen Ruin. Aber Paula wäre nicht Paula, wenn sie oben im Himmel die Karten nicht mischen und unten auf der Erde, höchstpersönlich neu verteilen würde. Und dann ist da ja auch noch Nick. Der gelernte Schutzengel, nimmt sie nach ihrem Unfall im Himmel unter seine Fittiche, um ihr das Eingewöhnen leichter zu machen. Und Nick ist ein teuflisch gutaussehender Schutzengel

Meine Meinung:
Paula wird durch einen Verkehrsunfall aus dem Leben gerissen und landet im Himmel. Sie ist total geschockt und sauer, will den Irrtum ihres frühen Tod aufklären. Aber selbst im Himmel muss sie sich erst einmal anstellen und eine Nummer ziehen. Der Zufall kommt ihr dabei zu Hilfe, denn sie ist die Hunderttausenste Neuankömmling an diesem Tag und kommt somit überall sofort rein. Ihr wird Nick (ein Schutzengel) zugeteilt um sie mit dem Leben im Himmel vertraut zu machen, aber dieser hat es erstmal nicht leicht mit Paula. Als Paula dann erfährt, daß man  ihren Tod leider nicht rückgängig machen kann, beschließt sie einige Ungerechtigkeiten in ihrem beendeten Leben zu ändern.
Paula wird ein letzter Blick auf die Erde gegönnt und da erfährt sie, das ihr Verlobter Michi sie oft betrogen hat und eigentlich nur hinter ihrem Geld her war. Für ihn lässt sich Paula nun viele kleine Rachepläne einfallen, die sie auf ihren vielen Ausflügen zur Erde ausführt, nebenbei hilft sie ihrer Freundin Kati über ihre Trauer hinweg.
Mir hat „Gehe ich auf meine Beerdigung?“ sehr gut gefallen, Paulas Ausflüge zur Erde haben mich sehr oft leise vor mich hinlachen lassen. Die Geschichte lässt sich sehr leicht und fließend lesen, ich habe das Buch innerhalb von 2 Abenden regelrecht verschlungen und bin oft aus dem schmunzeln nicht mehr raus gekommen. Auch gefällt mir der Gedanke das so ein „Leben“ im Himmel aussehen könnte sehr gut.
Das Cover finde ich sehr gut gestaltet, der rosa Sarg springt einem förmlich ins Auge.
Mein Fazit: Eine lustige und leichte Kost für jedermann. Ich kann es jedem, der gerne lacht, nur wärmstens empfehlen.

Die Autorin:
Pamela Menzel wurde 1973 in Leverkusen geboren. Sie arbeitete als Reiseverkehrskauffrau und Assistentin der Geschäftsführung eines Brand- und Wasserschadensanierungsunternehmens, bevor sie sie sich dazu entschloss, ihren ersten Roman zu schreiben. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Nähe von Köln.

Ein großes Dankeschön für die Bereistellung des Buches geht an Pamela Menzel und BoD

Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich schreibe dich an, da ich bald noch einmal ein paar Bücher zu Rezensionszwecken zu vergebe habe und du irgendwann schon mal Interesse bekundet hast

    Falls du generell Interesse hast, dann schreib mir bitte über mein Kontaktformular, damit ich deine Emailadresse habe und dann lasse ich dir in den nächsten Tagen die Liste zu kommen.

    LG Claudia
    http://claudias-buecherregal.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Claudia
    hab mich gerade bei dir gemeldet, freu mih schon auf deine Liste :)

    LG Susen

    AntwortenLöschen